Im Streit getrennt!

Drucker

Eben hat mich mein Drucker verlassen. Besser gesagt, wir haben uns im Streit getrennt. Letzte Woche habe ich ihm sogar noch eine neue schwarze Patrone gekauft, gestern hat er noch fleißig gedruckt und seitdem ist nix passiert, ich habe ihn nicht mal berührt. Nur die Sonne ist einmal untergegangen und dann wieder aufgegangen. Heute morgen blinkt der Drucker wild in der Gegend herum, wie ein Kind, das sich unbedingt die Aufmerksamkeit seiner Eltern erhaschen will. Ich sehe in verchiedenen Internet-Foren nach. „Unknown printer error“, aha. Soweit war ich vorher auch schon, ein zumindest mir unbekannter Druckerfehler. Und ich möge den Drucker zu seinem Fachhändler bringen. Dazu fehlt mir jede Lust.

Dazu kommt, dass viele User meinen, der Hersteller habe diesen unbekannten Druckerfehler eingebaut, damit wir alle mal brav unsere Drucker zurück in den Elektronik-Markt bringen, um sie reparieren zu lassen. Dort haben die findigen Verkäufer die Chance, zu sagen, was sie immer sagen: „Reparatur? Das kann teuer werden, aber hier haben wir das, was Sie suchen, im Sonderangebot!“ Dabei fehlt dem armen Tintenstrahler wahrscheinlich gar nichts, außer dass sein Schöpfer festgelegt hat, dass es nun mal genug ist.

Gibt es das eigentlich nur bei Druckern? Oder vielleicht auch …. na zum Beispiel in unseren Beziehungen? Dein Partner ist abgelaufen. Nein, ihm fehlt nichts, aber seine Zeit ist eben vorbei, das kann ja nicht ewig halten. Reparatur lohnt nicht, aber hier haben wir gerade ein Sonderangebot, das Du nicht ablehnen kannst. Ich weiß nicht – ich glaube, ich bin zu alt für diese Scheiße!

18. November 2013

Hinterlasse eine Antwort

*